Katarina Witt beim Tag der offenen Tür beim Terra Nova Campus in Chemnitz

Stiftung

Katarina Witt zu Besuch in Chemnitz

Das Besondere an der Rollstuhl-Schaukel ist, dass die Kinder selbstständig mit ihrem Rollstuhl hineinfahren können und sie selbst die Schaukel in Bewegung setzen und somit einfach ein wenig unabhängiger von fremder Hilfe sind. Dies ist ein ganz wichtiger Aspekt für die Kinder und Jugendlichen mit körperlicher Behinderung. 

Patrick ist von Anfang an ein großer Fan der Rollstuhl- Schaukel und hat sie im letzten Jahr als Schüler sehr ausgiebig benutzen können. Heute kam er sozusagen extra für Frau Witt als Besucher vorbei, um die Schaukel vorzuführen. Dies geschieht mit viel Charme und sehr viel Witz, den er mit seinem Zwillingsbruder und seinen großartigen Eltern gemein hat.

Die unglaublich engagierte Schulrektorin Frau Görlitz und Herr Dr. Moser zeigen Katarina Witt den gesamten Campus.

Natürlich stellte sich Katarina Witt all den neugierigen Fragen der Schüler und war ihrerseits voller Bewunderung für den Mut und die Ausdauer der Kinder.

 

Der gemeinsame Schulsport ist für die Kinder und Jugendlichen ganz, ganz wichtig und deshalb haben sie auch eine wirkliche hervorragende Sporthalle und viel Unterstützung durch andere Sportler der Stadt Chemnitz.

Zurück

Weitere Artikel