Förderung des Sports und der Mobilität von Behinderten

Kinder mit Behinderungen haben oft viel zu wenig Möglichkeiten, ihre sportliche Begabung zu entfalten. Die Katarina Witt-Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, bei der Aufbauarbeit zu helfen. Sportbegeisterte Kinder und Jugendliche sollen mit Hilfe der Stiftung ihr Potenzial ausschöpfen können. So wollen wir gemeinsam mit vielen Spendern und Spenderinnen mithelfen, dass sie selbstbewusst und erfolgreich durchs Leben gehen können.

Bewegung und Spass für intensivmedizinisch betreute Kinder

Die Katarina Witt-Stiftung konnte die Bewegungs- und Sportaktivitäten bei einem Sommercamp der 'Intensivkinder zu Hause' unterstützen. Kinder, die ein schweres Schicksal haben, konnten so gemeinsam mit Eltern und Betreuern auch einmal richtig Spaß haben.

Weiterlesen …

Katarina Witt-Stiftung unterstützt krebskranke Kinder in ihrer Mobilität

Das Ziel: Kindern zu helfen, nach einer Langzeit-Krebstherapie möglichst schnell wieder auf die Beine zu kommen. Dabei leistet der Lokohelp Gangtrainer entscheidende Hilfe.

Weiterlesen …

Katarina Witt-Stiftung hilft der Lebenshilfe Leverkusen

Dass die Teilnahme an den Special Olympics organisiert werden konnte, dazu hat die Stiftung ein wenig helfen können - und so auch sportliche Erfolge von Jugendlichen mit Behinderung gefördert...

Weiterlesen …

Katarina Witt-Stiftung für Kids mit Handicaps

Ferien an der See und therapeutische Angebote für Mobilität - das ermöglicht der Verein "Kids mit Handicaps" aus dem niedersächsischen Billerbeck Kindern und Jugendlichen mit Behinderung . Viel ehrenamtliches Engagement macht's möglich, das hier Spaß und Freude erlebt werden. Beispielhaft - fand die Katarina Witt-Stiftung und hat die Freizeit auf Borkum gerne unterstützt.

Weiterlesen …

Selbstvertrauen und bessere körperliche Entwicklung - gefördert durch die Katarina Witt-Stiftung

Die integrative Kidertagesstätte 'Gothaerstraße' in Ratingen hat mit Unterstützung durch die Katarina Witt-Stiftung ein Projekt zum heilpädagogischen Reiten für Kinder mit Behinderung durchgeführt.

Die Ergebnisse sind erstaunlich: durch Angebot und aulifizierte Betreuung haben sich bei den Kindern Selbstbewusstsein, Muskelbeherrschung und generelle Beweglichkeit wesentlich gebessert.

Aus dem Dankesbrief der Betreuerinnen:

"...durch Ihre Hilfe konnten sich die Kinder in Ihrer Entwicklung deutlich verbessern, dafür möchten wir Ihnen danken..."

 

Weiterlesen …

Projektförderung SV Bliedersdorf

Ein Trampolin von der Katarina Witt-Stiftung für die integrative Sportgruppe des SV Bliedersdorf.

Weiterlesen …

Reha-Schwimmgruppe "Wasserteufel"

Die Reha Schwimmgruppe in Schwerte ist auf Ihre Hilfe angewiesen. Kinder mit geistiger Behinderung lernen dort in Gruppen- unter Anleitung von geschulten Pädagoginnen - , mit Schwimmen ihre Ängste abzubauen, motorische Fähigkeiten und mehr Selbstwertgefühl zu entwickeln.

Weiterlesen …

Das Haus Sonnenschein in Bautzen

Ihre Spende hat es ermöglicht: große Eröffnung des neuen Sportraums im ‚Haus Sonnenschein’ in Bautzen. Die Hilfe muss weitergehen! Spenden Sie jetzt!

Weiterlesen …

Trampolingruppe Willich-Schiefbahn

Kindern mit Behinderungen bleibt im Leben Vieles versagt. Doch durch gezielte Förderung können die Jungen und Mädchen neue Spielräume entfalten und bekommen neue Chancen. Das von der Katarina Witt-Stiftung finanzierte neue Trampolin für die integrative Trampolingruppe des Sportvereins Willich-Schiefbahn e.V. bringt Kindern und Jugendlichen Spass an der ungewohnten Bewegung und motiviert sie zu üben und zu trainieren. Dadurch verbessert sich ihr Gleichgewichtssinn und sie kommen auch im Alltag besser mit ihrer besonderen Situation zurecht. Die Kinder freuen sich auf neue Sport- und Spielgeräte. Wir können die Abteilung Behindertensport des Sportvereins Willich-Schiefbahn weiterhin tatkräftig unterstützen, wenn Sie mithelfen und spenden.

Weiterlesen …

Sozialpädagogisches Projekt KICK ON ICE in Berlin

KICK ON ICE - eine Initiative der Laureus Sport for Good Foundation und des EHC Eisbären. Hier wurde für Jugendliche aus sozial schwachen Familien die Möglichkeit geschaffen, auch ohne teure Vereinsmitgliedschaft abends und an den Wochenenden Eishockey zu spielen und Eis zu laufen. Das Projekt wurde im April 2003 gegründet. Als Academy-Mitglied des Laureus übernahm Katarina Witt die Schirmherrschaft. Die Arbeit des KICK ON ICE – Teams, das in allen Berliner Stadtbezirken aktiv ist,  wurde dabei von Honorarkräften sowie Spielbeobachtern, Trainern und Organisatoren aus den Reihen der Teams unterstützt.

Weiterlesen …