So helfen wir

Ihre Spenden helfen der Katarina Witt-Stiftung, die medizinische und psychologische Versorgung der Opfer von Naturkatastrophen, Bombenanschlägen und Landminenexplosionen zu unterstützen. Die Stiftung fördert nach ihrern Möglichkeiten Projekte für Kinder mit Behinderungen oder Fehlstellungen, denen in ihrem Land nicht die medizinischen Möglichkeiten zur Verfügung stehen oder deren Eltern nicht über die nötigen finanziellen Mittel verfügen.

Erstversorgung

Opfern von Naturkatastrophen, Bomben- und Landminenopfern helfen unsere Projektpartner mit einer medizinischen oder medizinisch-technischen Erstversorgung, aber auch mit Hilfsmitteln wie Rollstühlen oder Gehhilfen. Die Erstversorgung garantiert oftmals das Überleben oder hilft, eine dauerhafte Behinderung zu vermeiden.

Operationen

Operationen werden durch Ärzte unserer Partner vor Ort oder in Deutschland durchgeführt. Die Katarina Witt-Stiftung hilft, finanziert durch Ihre Spenden  zum Beispiel, die Anreise und den chirurgischen Eingriff möglich zu machen. 

Orthopädische Hilfe

Die Vorbereitung und Anpassung von Prothesen werden von der Katarina Witt-Stiftung unterstützt. Dabei arbeitet die Stiftung zusammen mit führenden Herstellern und Lieferanten im Bereich der Orthopädietechnik. 

Ein anderes Beispiel: mobile orthopädische Werkstätten werden von den Projektpartnern, in der jeweiligen Region kompetenten gemeinnützigen Organisationen, in Katastrophengebieten eingesetzt. In Haiti wurde beispielsweise nach dem Erdbeben die Erstversorgung für Opfer durch eine mobile Orthopädie-Werkstatt gewährleistet.


© Katarina Witt-Stiftung gGmbH 2006 - 2014