Ryan geht auf Korbjagd

23.02.2018 Sportförderung

Ryan ist 18 Jahre alt und ist mit einer Querschnittslähmung auf die Welt gekommen, er ist lebensfroh und unternehmensfreudig. In seiner Familie ist Ryan mit seinen Pflegeeltern, bei denen er seit seiner Geburt wohnt, und seinen Geschwistern gut aufgehoben, alle kümmern sich rührend um den aktiven Jungen.

Vor einiger Zeit hat Ryan seine große Leidenschaft für sich entdeckt: Rollstuhlbasketball.

Der Sport hilft ihm sehr, seine Muskeln zu trainieren und er holt sich dadurch immer wieder Selbstvertrauen. Die Trainings- und Wettkampf- Einheiten helfen ihm sehr am Leben teilzuhaben, da er krankheitsbedingt mobil sehr eingeschränkt ist.

Leider gibt es keine Behandlung, die seine Lähmung rückgängig machen kann.

Er braucht dringend einen Sportrollstuhl, den er für die Ausübung des Sportes benötigt, denn in der Turnhalle geht es teilweise auch mal sehr robust zu, was auch mal zu Schäden an seinem alltäglichen Rollstuhl führen kann.

Ryan wandte sich, mit Hilfe seiner Eltern, an die Katarina-Witt-Stiftung und bat um Unterstützung, weil ihm Rollstuhl-Basketball eine ganze Menge bedeutet und sein Leben dadurch positiver wird.

Die Katarina-Witt-Stiftung konnte Ryan einen neuen Sportrollstuhl bereitstellen, mit dem er nun ungehindert und mit voller Kraft auf Korbjagd gehen kann.

Ryan und seine Familie bedankt sich ganz herzlich bei allen, die dazu beigetragen haben, dass Ryan nun mit seinem neuen Rollstuhl seinen Sport ausüben kann, vor allem den Spendern der Katarina Witt-Stiftung und seinen Trainern!


Zurück