Malte auf Medaillenkurs!

19.04.2018 Sportförderung

Vom 11. bis 15. Oktober 2017 fanden in Genua (Italien) die European Para Youth Games statt. Bei den Schwimmwettkämpfen starteten dort Sportler mit den unterschiedlichsten Handicaps in den Jahrgängen 1999 bis 2005 aus 20 Nationen. Die Wettkämpfe wurden als Kurzbahn- Wettkampf auf einer 25m- Bahn ausgetragen. 
Gleich beim ersten Einsatz über 100 m Freistil gewann Malte vom Berliner Schwimmteam, welches die KWS fördert, die Goldmedaille mit einem Deutschen Rekord in seiner Startklasse über diese Strecke!
Insgesamt erkämpfte er sich mit vielen persönlichen Bestzeiten 2 Gold- und Silbermedaillen auf Einzelstrecken und eine Goldmedaille mit der 4x 100m Freistilstaffel. 
Die Schwimmer siegten in der Medaillenwertung gemeinsam mit den deutschen Teams vom Goalball und Judo. Es war sicher ein tolles Event. 
Nach ihrer Rückkehr ging es gleich mit dem Training und der Wettkampfvorbereitung auf die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften im Schwimmen der Behinderten weiter. 
Die DKM fanden vom 17.11.2017 bis 19.11.2017 im Remscheid statt. Trotz guter Vorbereitung fühlte sich Malte einen Tag vor dem Wettkampf nicht so richtig in Form. Zum Glück sollte sich aber dieses Gefühl nicht bestätigen. 
Bei 12 Starts errang Malte in der Altersklasse A (2000/2001) 7x Gold, 3x Silber und 1x Bronze. Diese Zeiten reichten in der offenen Wertung nochmal für 3x Gold, 5x Silber und 2x Bronze. Zudem erreichte er in 50m und 100m Freistil jeweils wieder den Deutschen Rekord in seiner Startklasse. Und mit großer Medaillen-„Ausbeute“ kam er dann aus Remscheid wieder! 
Jetzt konzentriert er sich erst einmal auf die Schule und hofft, den ersten Klausurenabschnitt ebenfalls gut zu überstehen. Beim Training werden die Schwimmer vom Berliner Schwimmverein beginnen, sich auf die Langbahnsaison vorzubereiten. Maltes Ziel ist es, sich für die Europameisterschaften im August 2018 in Dublin zu qualifizieren. 
Bis dahin hat er noch einen schweren, anstrengenden Weg vor sich, der ihm viel Disziplin, Kraft, Ausdauer, Fleiß und Zeit abverlangen wird und wobei er die Unterstützung anderer benötigt.
Malte schrieb in seinem Brief an die KWS:
"Vielen Dank, dass Sie mir helfen, mich auf dieses Ziel zu konzentrieren!"
Dieses Dankeschön möchten wir direkt an Sie, liebe Spender, weitergeben und wir wünschen Malte weiterhin viel Erfolg und Spaß an seinem Wettkampfsport!

alle Fotos copyright Berliner Schwimmteam

Zurück