Tischtennis integrativ in Banja Luka

18.06.2018 Sportförderung

Der Tischtennisclub Vrbas in Banja Luka arbeitet seit vielen Jahren sehr engagiert, um möglichst vielen Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen den Zugang zum Sport zu ermöglichen, sowohl in der Freizeit als auch auf Wettkampf- Niveau. Der Verein wurde von der Katarina Witt- Stiftung innerhalb der Aktion des Jahres des Behindertensports in Bosnien Herzegowina unterstützt, da sich der Tischtennisclub dafür einsetzt, einen Schritt vorwärts zu machen, wenn es um Sport für Kinder mit Behinderungen geht.

Die finanziellen Mittel wurden sehr rationell eingesetzt: Für die Grundausrüstung für das Training im Klub (Bälle, Schläger, Reifen, Sweatshirts, Trikots, Hemden und andere Hilfsmittel für den Trainingsprozess), für die Teilnahme an Wettbewerben und für Ausbildertraining. Zu den Wettbewerben wurden so viele Teilnehmer wie möglich mitgenommen, um die Mitglieder zu motivieren und den Sport von Menschen mit Behinderungen zu popularisieren!

Zur Zeit sind im Club über 90 Jungen und Mädchen vertreten, die mit verschiedenen Arten der Behinderung trainieren und aufgrund der neuen Ausrüstung konnten sie sehr erfolgreich an vielen Wettbewerben im Jahr 2017 und der Internationalen Meisterschaft "Open Belgrade 2017" mit mehr als 12 teilnehmenden Ländern fahren.

Während des Internationalen Tages der Behinderten 03.12.2017 fand die erste Behindertenmeisterschaft der Region Banja Luka statt, organisiert vom Behindertenverband "Vrbas" Banja Luka, die eigenen Teilnehmer gewannen sechs Medaillen!

Der Tischtennisverein sagt vielen Dank an die Katarina Witt Stiftung und ihre Spender!

Foto: STC Vrbas Banja Luka

Zurück