4.600 Sportler bei den Special Olympics Deutschland in Kiel 2018

03.08.2018 Sportförderung

Diese Großveranstaltung des Behindertensports fand vom 14.-18. Mai 2018 in Kiel statt. Das Angebot der nationalen Spiele umfasste die Sportarten Badminton, Basketball, Boccia, Bowling, Fußball, Golf, Handball, Kanu, Kraft-Dreikampf, Leichtathletik, Rad, Reiten, Voltigieren, Roller Skating, Schwimmen, Segeln, Tennis, Tischtennis, (Beach-)Volleyball. Zusätzlich bestanden die Möglichkeiten in 17 Sportarten an Unified Sports® Wettbewerben teilzunehmen, sowie die Einbindung von Menschen mit Schwerstbehinderungen über ein wettbewerbsfreies Angebot.

Startberechtigt waren Athletinnen und Athleten mit geistiger und mehrfacher Behinderung sowie Unified® Partnerinnen und Partner aus allen Bundesländern Deutschlands, die 2018 das 12. Lebensjahr erreicht und ein regelmäßiges Training absolviert haben. Am wettbewerbsfreien Angebot konnte ab dem 6. Lebensjahr teilgenommen werden. Das Konzept von Special Olympics ermöglicht Athletinnen und Athleten aller Leistungsstufen faire und spannende Wettbewerbe. Es gibt bei den Special Olympics Deutschland keine Ausscheidungswettbewerbe, sondern Wettbewerbe in verschiedenen, homogenen Leistungsgruppen. Die Athletinnen und Athleten konnten sich bei über 100 Anerkennungswettbewerben auf regionaler Ebene deutschlandweit in ihren Fachverbänden für die Veranstaltung qualifizieren. Insgesamt haben 4.600 Athletinnen und Athleten an den Special Olympics in Kiel 2018 teilgenommen. Hinzu kamen 2.200 freiwillige Helfer, 1.700 Trainer und Betreuer, sowie 420 Familienangehörige.

Die Veranstaltung ermöglichte erneut sehr erfolgreich, auf die Fähigkeiten von Menschen mit Behinderungen aufmerksam zu machen. Es wurden einzelne Wettbewerbe, wie der 5 und 10km Lauf, so gestaltet, dass Begegnungen auf vielfältige Weise zwischen Menschen mit und ohne Behinderung gefördert wurden. Die generell spürbare frohe Aufregung, in ihrer Sportart zu zeigen, was in ihnen steckt und sogar eine Medaille oder ein schönes Teilnahmeband zu erhalten, hat allen Teilnehmern enorme Freude bereitet. 

Die Katarina Witt- Stiftung sagt Ihnen, liebe Spenderinnen und Spender, herzlichen Dank, dass wir mit Ihrer Hilfe diesem Mega- Sportevent große Unterstützung für die Durchführung geben konnten!

copyright SOD/Florian Conrads/RadBrueggemann

Zurück