Eine Rollstuhlschaukel für Chemnitz

Sportförderung

22.02.2016 Terra Nova Campus Chemnitz

Eigenständig schaukeln!

Anlässlich der Schuleinweihung der neuen Körperbehindertenschule Chemnitz, war es endlich soweit:
Die neue Rollstuhlschaukel wurde von den Kindern in Besitz genommen.Gemeinsam mit der Förderschulrektorin, Frau Annette Goerlitz und dem 14-jährigen Max schnitt die Oberbürgermeisterin der Stadt Chemnitz, Frau Barbara Ludwig das Band zur Eröffnung durch.
Und dann gab es kein Halten mehr: Die Kinder in ihren Rollis nahmen rege Besitz vom neuen einzigartigen Spielgerät. Das ganz Besondere daran ist nämlich, dass die Rollikinder selbstständig in die Schaukel einfahren können und sich auch selbst, ohne fremde Hilfe anschaukeln können. Das verschafft ein ganz neues Raum- Lagegefühl und die eigenen Körper scheinen zu fliegen!! Das haben die meisten Kinder sicher so noch nie in ihrem Leben gespürt!! Dieses einzigartige Produkt wurde individuell für die Chemnitzer Körperbehindertenschule geschaffen und ist nunmehr fester Bestandteil des Spiele- und Freizeitareals der Schule.
Derzeit lernen ca. 250 z.T. mehrfach körperlich und geistig behinderte Kinder aus ganz Sachsen in der neuen Schule; noch einmal ca. 270 Schüler werden integrativ betreut. Ein Heimbereich mit ca. 30 Heimplätzen ergänzt das Angebot. Die Rollstuhlschaukel wurde im Rahmen einer großen Einweihungsfeier, an der neben Ministerpräsident Tillich und weitere zahlreiche Ehrengäste teilnahmen, den Kindern übergeben und von der Katarina Witt Stiftung finanziert.
Alle Kinder, Lehrer, Erzieher und Eltern sagen der Katarina Witt Stiftung D A N K E !!!!!

Zurück

Weitere Artikel