Katarina Witt ist Schirmherrin beim Run of Spirit 2017

Stiftung

Auf einzigartige Weise bringt der Run of Spirit Menschen mit und ohne Behinderung zusammen. Über 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Besucher und Sympathisanten haben sich erneut auf dem Gelände  des Evangelischen Johannesstifts am Pfingstmontag zum 9. Lauf zusammengefunden.

Nicht nur sportlicher Ehrgeiz und viel Spaß, sondern auch ein Hauch von internationalem Flair, zu dem die Läufer aus Kroatien, Polen und Kenia beitrugen, wehte durch den wunderschönen Johannesstift in Berlin- Spandau.

Die diesjährige Schirmherrin Katarina Witt stand herzlich offen und selbstverständlich für alle Teilnehmenden, Mitarbeiter, Läufer, Gäste und Begleiter bereit, Fragen zu beantworten, gab den Startschuss und nahm später die Siegerehrung vor. Sie fand fröhliche Worte für jedermann, posierte geduldig für Selfies und gab auf Nachfrage auch Autogramme.
Sie freute sich mit Kirsten Bruhn, mehrfache Goldmedailliengewinnerin bei den Paralympics, und den Organisatoren, allen voran Stiftsvorsteher Martin von Essen, über den erfolgreichen Lauf.
 „Der besondere Spirit, den dieser Lauf ausstrahlt, fasziniert mich sehr und ich freue mich, ihn mit ganzem Herzen zu unterstützen. Der Run of Spirit ist ein selbstverständliches Vorbild für Solidarität, Motivation und Teamgeist.“

Zurück

Weitere Artikel